Archiv der Kategorie: Allgemein

„Bäume für Indien“

– ein Sozialprojekt der Piaristenvolksschule St. Thekla

Wir freuen uns schon sehr auf den Besuch der Vidiyalgemeinschaft in Wien Ende April!
In der Vorbereitungszeit auf Ostern wollten wir für die Gemeinschaft in Indien, die Schulkinder und ihre Familien etwas Gutes tun und starteten deshalb unser Projekt „Bäume für Indien“.

Südindien ist vom Klimawandel stark betroffen, aber es wäre nicht Father Leonard, wenn er darüber klagen würde, anstatt aktiv zu werden! Er und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verteilen seit gut einem Jahr Baumsetzlinge in den umliegenden Dörfern. Auspflanzung und Betreuung erfolgen fachkundig, sodass die kleinen Bäume bald ihre großen Aufgaben übernehmen können: Sie spenden Schatten, speichern Wasser, verbessern die Qualität des Bodens und geben überdies essbare Früchte oder sind in der Heilkunde nützlich. Rund einen Euro kosten Anschaffung und Pflege eines Baumsetzlings, bis er ausgepflanzt werden kann.

In allen Klassen unserer Schule warfen die Schülerinnen und Schüler eifrig Münzen und Scheine in die dafür vorbereiteten Gläser. Für jeden gespendeten Euro durften sie einen Baum-Aufkleber auf einer großen gezeichneten Indien-Karte anbringen. Bald war dort ein richtiger Wald entstanden! Insgesamt brachte unsere Sammel-Aktion einen Betrag von 1439,12 Euro ein, die wir an den Verein VANAKKAM überweisen konnten. Wir haben gemeinsam so viel Geld gesammelt, dass jede Schülerin und jeder Schüler aus Father Leonards Schule zwei Bäume mit in sein Dorf oder seinen Garten nehmen und dort auspflanzen kann! Ein großes, herzliches Dankeschön an die Familien für diese großartige Unterstützung unseres Projekts! Es ist so schön zu sehen, wie viel Gutes wir gemeinsam bewirken können!

Dagmar Merbaul
Fotos: Peter Schönhuber, Dagmar Merbaul

Karwoche mit Kindern 2024

In den Spuren Jesu sind wir miteinander durch die Vorbereitungszeit auf Ostern gegangen und in der Karwoche angekommen. Parallel zum Wortgottesdienst mit Passion in der Kirche hatten die Kinder in der Kapelle wie gewohnt ihren KinderWortGottesdienst, und auch dort wurden die Ereignisse der letzten Woche vor Tod und Auferstehung Jesu erzählt, „begriffen“, gelegt und betrachtet. Theresa hatte für jedes Kind einen kleinen Palmbuschen vorbereitet, mit dem die Ereignisse am Palmsonntag genau nacherlebt und nachgespielt werden konnten. Vielen Dank!

Die Osternacht für Kinder begann bei düsterem Licht in der Kapelle am Grab Jesu. Die Frauen, die am Ostermorgen, ganz zeitig, zum Grab gekommen waren, wussten ja noch nicht und hatten daher keinen Blick dafür, dass um sie herum alles vom neuen Leben erzählte! Die Kinder ließen Blumen aufblühen, auch ein (Oster-)Hase schaute am Grab vorbei. Danach wurde das schwarze Tuch vom Grab genommen, der Stein weggerollt und das leere Grab bestaunt. Bei der Prozession mit der neuen Kinder-Osterkerze verliehen wir mit Gesang und Tanz unserer Freude über die Auferstehung Jesu Ausdruck. In der Kirche hörten wir das Evangelium, das Taufwasser wurde geweiht und unsere liebe Rosa getauft. Gegen Ende der Messe stimmten alle fröhlich in das Danklied ein: „Jesus lebt, er ist mitten unter uns!“. Ostern und die Freude über das Leben waren ganz stark spürbar. Wie schön war es, mit euch Auferstehung zu feiern!

Dagmar Merbaul

Kinder-Wortgottesdienste in der Vorbereitungszeit auf Ostern

Ein kleiner Fastenkalender in der Streichholzschachtel begleitete die Kinder heuer durch die Vorbereitungszeit auf Ostern. Jeden Sonntag wurde ein kleines Symbol aufgeklebt und, passend zu den Lesungen, ein schöner Kinderwortgottesdienst gestaltet. So gingen wir „in den Spuren Jesu“ auf die Karwoche zu.

Am Palmsonntag wird es nach der Palmweihe wieder einen KiWoGo geben, und danach freuen wir uns schon darauf, mit den Kindern und ihren Familien die Auferstehung Jesu zu feiern mit einem eigenen Gottesdienst am Karsamstag um 17:30 Uhr!

Die Kindergottesdienste waren mit bis zu 30 Kindern sehr gut besucht. Besonders freut es uns, dass sich unser Gestaltungsteam um vier Personen erweitert hat. Vielen Dank für euer Engagement und eure guten Ideen!

Text und Fotos: Dagmar Merbaul